Fußdruck-Messung

Der Fußdruck-Scan oder „Pedographie“ misst die Druckbelastung am Fuß.

Diese Daten dienen der exakten Produktion der orthopädischen und medizinischen Hilfsmittel.

Schmerzen am Fuß können oft durch Druckstellen entstehen. Dabei wird der statische Druck am Fuß falsch verteilt. Das kann beim Tragen von Schuhen zu aufgeriebenen Stellen oder noch schlimmer: zu Entzündungen oder bei Diabetikern sogar zu offenen Wunden führen. Hinzu kommt, dass der Körper versucht, die falsche Haltung auszugleichen. Dementsprechend werden Muskeln und Gelenke falsch belastet. Die Folge können schmerzende Gelenke und Verspannungen sein.

Was kann die Fußdruckmessung?

  • Beurteilung von Fußfehlstellungen

  • Erkennung von Dysbalancen

  • Bestimmung der Druckverteilung und -belastung bei Fußdeformitäten, bei diabetischem und rheumatischen Fuß

  • Feststellung von Fehlbelastungen der Körperachsen als Ursache von Rücken- und Kniebeschwerden

  • Qualitätskontrolle orthopädietechnischer Einlagen- oder Schuhversorgungen

  • Dokumentation von Therapieverläufen

  • Vermeidung von Überbelastung an den Füßen

© Dierolf Orthopädie-Schuhtechnik

Mit dem Fußscanner können solche die Druckpunkte am Fuß genauestens erfasst und lokalisiert werden. Der Fußdruck-Scan geht ganz einfach: Der Kunde stellt sich auf den Scanner im Maß- und Analyseraum, nachdem der Orthopädie-Schuhtechnik-Meister die Füße kontrolliert hat und das Lesegerät überträgt die Daten an eine Spezialsoftware, die die Fußergonomie mit Druckstellen darstellt.

Die digitale Auswertung wird mit einer Pedographie-Software für den Orthopädie-Schuhtechnik-Meister sichtbar. Gemeinsam mit dem Kunden analysiert der Meister die grafische Darstellung am Bildschirm. Zu Dokumentationszwecken kann die Messung auch ausgedruckt werden. Die Daten werden direkt an die hauseigene Dierolf-Orthopädie-Werkstatt geleitet und für den Einlagen- oder Maßschuhbau umgesetzt.

 

Innenschuhmessung

Eine zuverlässige Druckverteilungsanalyse der Kräfte zwischen Fußsohle und Schuh werden durch eine Innenschuhmessung ermöglicht. Mit Hilfe dünner elastischer Sensoren, werden alltägliche Bewegungen wie z. B. Gehen, Laufen oder Treppensteigen aufgezeichnet.
dierolf-innenschuhmessung-mann

© Novel

dierolf-innenschuhmessung-frau

© Novel

dierolf-innenschuhmessung

© Novel

Fußdruckmessung

Die Fussdruckmessung, auch Podometrie genannt, zeigt die genaue Belastungsverteilung an der Fußsohle. Hierdurch können Fehlstellungen, Schmerzen und Erkrankungen des Fusses und des Sprunggelenks gezeigt werden. Die spezielle Plattform zur Fußdruckmessung erfasst millimetergenau die Fußstellung sowie die Druckkräfte im Stand als auch in der Bewegung.

Eine Vielzahl von Beschwerden kann so erkannt und gezielt behandelt werde.

dierolf-fussdruckmessung-fussplatte

© Novel


dierolf-fussdurckmessung-frau

© Novel

dierolf-fussdurckmessung-kamera

© Novel

Fuß-Scanner

Der Fuß-Scanner kann durch digitaler Formerfassung die Druckpunkte am Fuß genau feststellen und aufzeichnen. Die Auswertung wird mit Hilfe einer speziellen Software sichtbar. Anhand Dieser Auswertung können nun Einlagen oder Maßschuhe passgenau hergestellt werden.

© Dierolf Orthopädie-Schuhtechnik


dierolf-einlagenmessplatz-hausen

© Dierolf Orthopädie-Schuhtechnik

dierolf_analyse1

© Dierolf Orthopädie-Schuhtechnik

Eine Pedografie wird vor der Herstellung Ihrer Einlagen in einem unserer Fachgeschäfte durchgeführt. Rufen Sie uns für ein Beartungsgespräch an und vereinbaren Sie gerne einen Termin.

+49 (0) 79 73 / 867 info-hausen@dierolf-orthopaedie.de